Gregor Meyle im Paternoster

Gregor Meyle

Musik ist seine Sache

Der Musiker Gregor Meyle wurde bei einer Casting-Show entdeckt. Mittlerweile hat er das vierte Studioalbum veröffentlicht und tourt mit seinen aktuellen Songs durch die Republik.

 

Sein großer Traum war es, für immer Musik zu machen – und dieser Traum ist für Gregor Meyle in Erfüllung gegangen. Entdeckt hat ihn Stefan Raab bei seiner Castingshow SSDSDSSWEMUGABRTLAD. Das war 2007. Direkt im Jahr darauf veröffentlichte er sein erstes Soloalbum, das direkt in den Top 10 der deutschen Charts landete.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Ein weiterer Meilenstein war die Einladung Gregor Meyles in Xavier Naidoos Sendung „Sing my song – das Tauschkonzert“. Inzwischen ist sein viertes Studioalbum auf dem Markt, „New York – Stintino“. Damit ist er gerade auf Tour, die meisten seiner Konzerte sind längst ausverkauft. Im WDR 2 Paternoster spricht Gregor Meyle mit Jürgen Mayer über sein Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein und über die Erfüllung seines größten Traums: Ein Album in den „heiligen Hallen“ der Avatar Studios aufzunehmen, wie schon Tom Petty, Paul McCartney, Bruce Springsteen, Eric Clapton, Miles Davis und viele weitere seiner Idole vor ihm.

Menu Title